THE WORLD OWES YOU NOTHING

by We Had A Deal

supported by
/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.

about

Released by Deaf Cult Records



Tracklist:
01. Medics Have Been Calling: They Say This Body Is Still Warm
02. Tonight We’ll Drink The Blood Of Gods
03. Smell, Sound And Emptiness (Interlude)
04. Night Of The Living Dead
05. Confessions Of An Egomaniac With A Mic In Hand
06. Let Me Be Reborn As A Stone
07. And Again The Old Story Of The Apple And The Tree
08. Introspective Songs Got Boring
09. A Serenade For Those Sleeping
10. This Was Supposed To Be A Lovesong
11. Previously On "My Life"

credits

released May 30, 2009

Music: WE HAD A DEAL
Lyrics and artwork: Micha
Recorded by Jan-Phillip Kerscher at Ghost City Recordings in Dec08/Jan09
Mixed and mastered by Jan-Phillip Kerscher at Ghost City

tags

license

all rights reserved

about

We Had A Deal Ludwigsburg, Germany

contact / help

Contact We Had A Deal

Streaming and
Download help

Track Name: Medics Have Been Calling; They Say This Body Is Still Warm
We’re constructing alibis and as time flies we’ll change identities. You won’t recognize me
Tomorrow we’ll be strangers plotting a conspiracy. The longer I scream the dizzier it gets.
When will we stop to hide behind our wrath and find there’s nothing left, nothing left to care about.
Only privileged middle-class fucks preaching to the converted, just like me. Afraid of the fact
that we’re all growing old. Too soon we’ll be mocking the days we lived for. This movement will be dead by dawn.
But this mouth speaks only madness in search for reason, in search for the glory that lies in the chance we have
to do the things we love.
For it’s blurred by a state of rush in which I built my home, in which I’m building chapels for our ungratefulness.
Tonight they’ll erect monuments to praise the rings around our eyes only to tear them down by dawn.
Cause it gets hard to dance when the blues is always on. But a self-righteous martyr never lacks words.
So just read on for I got plenty more of them.
Only privileged middle-class fucks preaching to the converted, just like me. Afraid of the fact
that we’re all growing old. Too soon we’ll be mocking the days we lived for. This movement will be dead by dawn.
But this mouth speaks only madness in search for reason, in search for the glory that lies in the chance we have
to do the things we love.

Read more: http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.ListAll&bID=505343821#ixzz0rITOhEIV
Track Name: Tonight We’ll Drink The Blood Of Gods
If heart means everything I lost mine to broken doors, burned out holes and poetry spelled carefully on toilet walls.
Bring me the cripples of mind and they may be cured tonight.
At dusk we waltz to anthems of disillusion on the grave we made ourselves
To give us meaning in all that is. At least the end is certain.
This ship will sink but yet there’s no iceberg insight. So tell the orchestra to play a happy tune to make us feel alive.
The siren sings, proclaims its right but not now, not yet.

--------------------------------------------------------------------

Falls das Herz alles bedeutet, dann habe ich meins verloren an kaputte Türen, Brandlöcher und Poesie, die sorgfältig auf Toilettenwänden buchstabiert wurde. Bringt mir die Krüppel im Geiste und heute Nacht mögen sie geheilt werden.
Bei Sonnenaufgang werden wir Walzer tanzen auf den Gräbern, die wir uns selbst gemacht haben, um uns für alles das ist eine Bedeutung zu geben. Wenigsten ist das Ende sicher. Dieses Schiff wird sinken, aber bis jetzt ist noch kein Eisberg in Sicht. Also sagt dem Orchester es soll ein fröhliches Stück spielen, damit wir uns lebendig fühlen. Die Sirene singt und fordert ihr Recht, aber noch nicht jetzt, noch nicht.
Track Name: Night Of The Living Dead
Over there in the corner is where you spend your nights, staring downwards.
“The more people I get to know the more I suggest that the people enjoying what stares back in the mirror
Moved away from this town as soon as they had the chance to.”
A worldly wisdom we both share.
But there’s one thing you miss:
They don’t even know you’re there. They’re vampires hiding in the spotlight to escape the sunlight.
With rolling eyes they’ll salute you, wrapped up in straitjackets made out of their own little problems such as:
Going home alone tonight and hiding their rotten guts inside.
So here’s what we’re gonna do:
You’ll promise me to accept the fact that none of them care about how you feel tonight.
And I’ll promise to stop singing these melancholic songs. Both won’t happen
Although my voice is almost gone and I don’t know if I’ll make it through this goddamn song.

-----------------------------------------------------------------

Dort drüben in der Ecke ist wo du deine Nächte auf den Boden starrend verbringst.
„Je mehr Leute ich kennenlerne, desto mehr schätze ich, dass die Menschen, denen gefällt was im Spiegel zurück starrt, sobald sie die Chance hatten aus dieser Stadt weggezogen sind“ Eine allgemeingültige Wahrheit, die wir beide teilen. Aber da ist etwas, das du vergisst:
Sie wissen nicht mal, dass du da bist. Sie sind Vampire, die sich im Rampenlicht vor dem Sonnenlicht verstecken. Mit rollenden Augen werden sie dich begrüßen, in Zwangsjacken gewickelt, gemacht aus ihren eigenen kleinen Problemen, wie zum Beispiel: Allein nach Hause zu gehen und ihre verrotteten Innereien zu verstecken.
Also so werden wir es machen: Du versprichst mir, die Tatsache zu akzeptieren, dass sich hier niemand dafür interessiert wie du dich heute Abend fühlst und ich verspreche dir aufzuhören, diese melancholischen Lieder zu singen.
Beides wird nicht passieren, obwohl meine Stimme fast schon weg ist und ich nicht weiß wie ich dieses gottverdammte Lied durchstehen soll.
Track Name: Confessions Of An Egomaniac With A Mic In Hand
We all search for things that live forever in ourselves and in others,
In symbols that differ right from wrong.
The divide between good and evil is what sets us apart
The human urge to do whatever it takes to fulfil the right side of the coin.
Always faster, always louder.
My head hurts from all that pretty dreams, manufactured to sell, injected in legal doses,
Just enough to make you want more of what you’ll never learn.
On a scale from pro to con I never seem to find my centre.
I’ll never find a healthy way to deal with it
Always too much or too little.
The perspective lacks real options, the possibilities ate them all up to grow strong,
Stronger than I think we all are.
So let the breaking begin, let it begin, may the ties eat their young
While the celluloid celebrates in an apathetic trance.
And we’ll sit here too scared to go outside, too scared of difference,
too scared of ourselves.
No song I sing can make us love ourselves
And still you watch this attention seeking freak show.
You serve my mass for the holy trinity of me, myself and I
Just hope the stage is big enough for my ego, it might not fit in this room.

--------------------------------------------------------------------

Wir suchen alle nach Dingen, die für die Ewigkeit sind. In uns selbst und in anderen, in Symbolen die „richtig“ von „falsch“ unterscheiden.
Es ist die Kluft zwischen „gut“ und „böse“, die uns uns hervorheben lässt. Der menschliche Drang immer zu tun was immer es kostet um die „richtige“ Seite der Medaille zu erfüllen.
Immer schneller, immer lauter, mein Kopf schmerzt von all den hübschen Plastikträumen, fabrikgefertigt um zu verkaufen, injiziert in legalen Dosen, gerade genug damit du mehr von dem willst, was du nie lernen wirst.
Auf einer Skala von pro zu contra scheine ich nie meine Mitte zu finden. Ich werde nie einen gesunden Weg finden, damit umzugehen. Immer zu viel oder zu wenig.
Der Perspektive fehlt es an wirklichen Optionen, die Möglichkeiten haben sie alle aufgefressen um groß und stark zu werden, ich denke stärker als wir alle sind. Also lasst das Zerbrechen beginnen, lasst es beginnen. Lasst die Krawatten ihren Nachwuchs fressen während das Zelluloid in apathischer Trance feiert. Und wir sitzen hier, zu ängstlich um raus zu gehen, wir haben zu viel Angst vor Veränderung, haben zu viel Angst vor uns selbst.
Kein Lied, das ich singe, kann uns dazu bringen, uns selbst zu lieben, und immernoch schaust du zu. Du dienst meiner Messe für die Heilige Dreifaltigkeit aus mich, ich selbst und ich. Ich hoffe nur die Bühne ist groß genug für mein Ego, vielleicht passt es nicht in diesen Raum.
Track Name: Let Me Be Reborn As A Stone
Always on the run from slowing down. Never resting till the stomach aches but now I’m resting quietly.
As my arms become wallpaper and my legs become the flooring
I can hear every word they say while they’re passing me. Eyes look straight through me.
I’m gone, alone like the building I became a part of. Found a beautiful peace.
I wanna be a stone, I wanna be a wall. Just let me be something that's quiet, that's calm
That sinks and stays down, but never drowns. Something, anything that's stable
And not always on the verge of an implosion. Nobody acts resentfully if you find your happy-end
At least that’s what the movies tell. So grant me that wish.
Hurry; go tell the sirens I’m deaf to their song of sleep. So turn on the typewriters, tonight we’ll write a novel.
For I almost seem to have forgotten what it is that makes me sleep at night.

--------------------------------------------------------------------

Immer auf der Flucht vor dem Langsamer-werden. Niemals rasten bis der Magen schmerzt. Aber jetzt ruhe ich friedlich während meine Arme Tapete werden und meine Füße Fußboden werden. Ich kann jedes Wort das sie sagen hören während sie vorbei gehen. Augen schauen direkt durch mich hindurch. Ich bin weg, allein wie das Gebäude von dem ich ein Teil geworden bin. Ich habe einen wunderschönen Frieden gefunden.
Ich will ein Stein sein, ich will eine Wand sein. Lass mich nur irgendwas sein das ruhig ist, das still ist, das sinkt und unten bleibt aber nie ertrinkt. Etwas, irgendwas, das stabil ist und nicht immer kurz davor zu implodieren. Niemand reagiert nachtragend wenn du dein Happyend findest. Jedenfalls erzählen das die Filme, also gewährt mir diesen Wunsch.
Beeilt euch, geht und sagt den Sirenen, dass ich taub bin für ihr Schlaflied. Also werft die Schreibmaschinen an, heute Nacht schreiben wir einen Roman. Aber bitte lasst das erste Kapitel mit dem beginnen, was auch immer euch nachts schlafen lässt, denn ich scheine beinah vergessen zu haben was mich nachts schlafen lässt.
Track Name: And Again, The Old Story Of The Apple And The Tree
These rooms used to mean everything. All of my mistakes and all my losses, these rooms were hosting them.
These walls defined me, carved scars in me and showed me beauty. They used to be my wasteland
And now they’re just reflecting the wish that we all have as we grow old: Not to die alone.
These rooms breathe loneliness. You store the aged in these rooms as if it’s company, the company you truly miss,
The company you always wanted but could never hold. It’s time you so desperately turn backwards inside these walls
They’re the vacuum you couldn’t help but build with your own hands, with your own words.
Born lonely, always missing someone that history took from you.
I can see that now, the defiance in your eyes made room for a fragile loneliness in which I have my part, that I helped to built.
And as I’m leaving these rooms the world is still turning but it’s turning without you.
So this is where I screamed at you so many times but this time I scream for you.
I just wanted you to know that I’m thankful. I just wanted you to know...

--------------------------------------------------------------------

Diese Räume bedeuteten mal alles. All meine Fehler und all meine Verluste, diese Räume beherbergten sie. Diese Wände definierten mich, schnitzen Narben in mich und zeigten mir Schönheit.
Früher waren sie meine Ödnis, heute spiegeln sie nur den Wunsch wider, den wir alle haben wenn wir alt werden: Nicht allein zu sterben.
Diese Räume atmen Einsamkeit.
Du bewahrst das In-die-Jahre-Gekommene in diesen Räumen auf, als wäre es Gesellschaf. Die Gesellschaft, die du wahrhaftig vermisst. Die Gesellschaft, die du immer wolltest aber nie halten konntest.
Es ist die Zeit, die du so verzweifelt zurückdrehen willst in diesen Wänden. Sie sind das Vakuum, das du dir mit deinen eigenen Händen, mit deinen eigenen Worten bauen musstest, immer jemanden vermissend, den dir die Geschichte genommen hat.
Jetzt kann ich das sehen. Der Trotz in deinen Augen hat Platz gemacht für eine zerbrechliche Einsamkeit, in der ich meinen Teil habe, die ich geholfen habe zu errichten.
Und während ich diese Räume verlasse dreht sich die Welt immer noch weiter, aber sie dreht sich ohne dich. Hier ist es also, wo ich dich so oft angeschrienen habe, aber dieses Mal schreie ich für dich: Ich wollte nur, dass du weißt dass ich dankbar bin. Ich wollte nur , dass du weißt,…..
Track Name: Introspective Songs Got Boring
We all got our cross to carry and being the centre of the world’s a big one. So why are you applying for the job?
Nails still hurt so why do you wanna hang on them? So much for the Jesus Christ pose, so much for “it was better then”.
We both remember these drunken nights. It wasn’t better then, the retrospective lies.
Maybe we’ve just grown old by gaining precious things to lose. Maybe songs are more maybe less than music
Maybe life ain’t bad. Maybe noone hates you. They just don’t know you well enough.
Maybe nothing’s perfect but we all want to be something.
But there’s one thing I know above all questions:
You’re still here and I’m still here and that’s more, so much more than they expected from us.

--------------------------------------------------------------------

Wir haben alle unser Kreuz zu tragen und der Mittelpunkt der Welt zu sein ist ein großes. Also warum bewirbst du dich für den Job? Nägel tun immer noch weh, also warum willst du an ihnen hängen?
Soviel zur Jesus-Pose, soviel zu „damals war es besser“. Wir erinnern uns beide an diese betrunkenen Nächte, es war damals nicht besser, die Retrospektive lügt. Vielleicht sind wir einfach älter geworden, indem wir wertvolle Dinge, die wir verlieren könnten, dazugewonnen haben. Vielleicht sind Lieder mehr, vielleicht weniger als Musik. Vielleicht ist das Leben gar nicht schlecht. Vielleicht hasst dich gar niemand, sie kennen dich nur nicht gut genug. Vielleicht ist „nichts“ perfekt aber wir wollen alle „etwas“ sein.
Aber eins weiß ich ohne Frage: Du bist noch hier und ich bin noch hier und das ist mehr, so viel mehr als sie von uns erwartet haben.
Track Name: A Serenade For Those Sleeping
From where we sat we could almost escape the static noise of waking up at 5 o’clock and returning home by 9.
There we sat, economy and me. Not one but the same, next to the canals floating carelessly
Into another sea of stillness and weight.
And we sang a love song for the dead and for the damned and for all who don’t know better
but to run in circles and play the hand history dealt by birth.
A love song for the beauty we both found in the uselessness of it all. A toast to life and to a yet doubtful afterlife
And to everything that comes in-between.
So we sang. We talked so much that day. Minimum wage almost felt human.
Hesitating only for a moment the cooling breeze came and took our smell of summer, of failure with it over the canal.

--------------------------------------------------------------------

Von dem Platz aus, an den wir saßen, konnten wir beinahe dem statischen Lärm des um-fünf-uhr-aufwachen-und-um-neun-heimkommen entkommen.
Dort saßen wir, die Ökonomie und ich, nicht eins aber gleich. Neben dem Wasserkanal, der sorgenlos in ein Meer aus Stille und Gewicht floss. Und wir sangen. Wir sangen ein Liebeslied für die Toten, für die Verdammten und für alle, die es nicht besser wissen, als im Kreis zu laufen und die Karten auszuspielen, die ihnen die Geschichte bei Geburt ausgeteilt hat. Ein Liebeslied für die Schönheit, die wir beide in der Nutzlosigkeit von allem das ist gefunden haben.
Ein Toast auf das Leben und auf ein immer noch unsicheres Nach-dem-Tod und auf alles das dazwischen kommt. Also sangen wir.
Wir sprachen so viel an diesem Tag, dass sich Mindestlohn fast menschlich anfühlte.
Nur für einen Moment zögernd kam die kühle Brise und nahm unsren Duft des Sommers, unsren Duft des Scheiterns mit sich über den Wasserkanal.
Track Name: This was supposed to be a love song
I never even tried to win. All bets on failure, makes quiet a dime. The TV shares its light with the gathered family.
A fight is on, we Vs. faith, round 13, still standing. Gonna be a good one.
And if we’re really lucky afterwards uncle punk’s going to tell the tale
How he stood near enough to get some splatters when 77 killed the future. Gonna feel like Christmas.
Afterwards we’re both sneaking out just as we planned. Meet me up there by the hills and neon signs.
Two cynics with a front row seat for the end of the world. Have a seat, my dear.
Make sure the view is good; you don’t want to miss the downfall, my dear.
So just look down there. Suddenly nobody’s lethargic anymore; every couple enjoys its last dance.
Can you see the preachers? They’re lamenting, must have got into a rush for judgement day.
The sheep enjoy their togetherness while the ties celebrate their loneliness and we’re holding hands, smiling.

--------------------------------------------------------------------

ch habe niemals versucht zu gewinnen, alles auf Versagen setzen bringt einem ziemlich was ein.
Der Fernseher teilt sein Licht mit der versammelten Familie. Es läuft ein Kampf, wir gegen das Vertrauen. Runde 13, immer noch auf den Beinen, das wir ein guter Kampf.
Und wenn wir richtig Glück haben erzählt danach Onkel Punk die Geschichte, wie er nah genug dabeistand um ein paar Blutstropfen abzubekommen als 77 die Zukunft getötet hat.
Danach schleichen wir uns beide raus, genau so wie wir es geplant haben. Treff dich mit mir da oben auf den Hügeln bei den Leuchtreklamen. Zwei Zyniker mit einem Platz in der ersten Reihe. Nimm Platz, mein Schatz. Stell sicher, dass du eine gute Aussicht hast, du willst ja nicht das Ende verpassen. Schau einfach da runter, plötzlich ist niemand mehr lethargisch. Jedes Paar genießt seinen letzten Tanz. Kannst du die Priester sehen? Sie lamentieren, sie sind sicher im Rausch wegen des Jüngsten Tags. Die Schäfchen genießen ihr Zusammensein, während die Krawatten ihre Einsamkeit feiern und wir halten uns lächelnd an der Hand.
Track Name: Previously on „MY LIFE“
It’s getting harder to think the right things when every now and then the facade turns and shows its ugly teeth.
It’s moments like these I can see the whole scheme: We’re just counting losses by knowing no measurement to them,
All combined in a faked glory pose of “doing the right thing”.
The apple hopefully falls far from the tree and now it landed. So just roll over and give me space to rest
Cause I’m tired of burning bridges carelessly.
Criticising, overreacting, forgetting names and finding a weakness in every beautiful thing that comes my way.
These are the best parts of me. This is what I know best.
So don’t tell the corpses underneath my bed when I’m gone and I won’t be missing the feeling
That the times we share are only based on reacting to an oh so unjust outside-world.
Because I received a call from grace today and its message was simple: “The world owes you nothing”.

--------------------------------------------------------------------

Es wird schwieriger die richtigen Dinge zu denken, wenn ab und zu sich die Fassade wendet und ihre hässlichen Zähne zeigt. Es sind Momente wie diese in denen ich den ganzen Entwurf sehen kann: Wir zählen nur Verluste, indem wir kein Maß für sie kennen, alles kombiniert in einer gestellten ruhmreichen Pose des „Das-Richtige-Tun“s.
Der Apfel fällt hoffentlich weit vom Stamm und jetzt ist er gelandet. Also bitte roll einfach rüber und gib mir Platz zum Ausruhen, denn ich bin müde vom Brücken sorglos abbrennen.
Kritisieren, Überreagieren, Namen vergessen und eine Schwäche in allem Schönen finden, das mir über den Weg läuft, das sind meine guten Seiten. Das ist, was ich am besten kann. Also erzähl den Leichen unter meinem Bett nichts davon, wenn ich weg bin. Und ich werde das Gefühl nicht vermissen, dass alles was wir tun nur darauf basiert, auf eine ach so ungerechte Außenwelt zu reagieren. Denn heute habe ich ein Anruf von der Gnade erhalten und die Botschaft war simpel: „Die Welt schuldet dir nichts!“